Startseite

Idee & Konzeption

Über uns


Übersicht Kulturreisen

  » Orangen, Vulkanerde,
     Barockstädte: Sizilien

  » Korkwälder, Küsten,
     Wildpferde: Sardinien

  » Von den Alpweiden im
     Veneto zur Adria ...

  » Weinhügel, Reisfelder,
     Trüffelwälder: Piemont


Anfragen

Mitteilungen

Newsletter

Buchungen

Links

Kontakt/Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

Verzaubernde Korkwälder und Küsten - Wildpferde - vergessene Kultstätte

Sardinien - eine Symphonie der Farben und Formen: Eine Reise zu einer der ursprünglichsten und landschaftlich vielseitigsten Insel im Mittelmeer

Sardiniens Wildheit und Ursprünglichkeit spiegelt sich in den Menschen, ihrer Arbeit und Kunst wieder. Auf dieser Reise besuchen wir über die ganzen Insel verstreut besonders eindrückliche Gegenden mit einsamen Küsten, wilden Wäldern, Seen-, Vulkan- und Granitlandschaften.

Wir treffen auf engagierte Menschen, die das Land kultvieren und ihre Verwurzelung in der Kunst zum Ausdruck bringen. Wir besuchen prähistorische Orte, wo Expertinnen uns in die Megalith- und Nuraghenkultur Sardiniens einführen. Diese Zeitreise reicht zurück zu den Anfänge menschlicher Kunst- und Religionsausübung, wo die reiche Fruchtbarkeitssymbolik den Schlüssel zum Lebensverständnis bildete.

Wir übernachten je nach Gegend meist 2-3 Nächte in besonders ansprechenden Unterkünften, jeweils ideale Ausgangspunkte für unsere Unternehmungen. Die Wanderzeiten betragen zwischen 2 und 3 Stunden. Es sind gemütliche Wanderungen, die je nach Geschmack und Lust auch erweitert oder abgekürzt werden können.

Die Anreise kann sowohl mit dem Zug bis Genua und dann mit dem Schiff bis Porto Torres oder mit einem Flug ab Zürich nach Alghero/Olbia erfolgen. Diese Sardinienreise ist sorgfältig vorbereitet worden und ermöglicht faszinierende Begegnungen mit kontrastreichen Landschaften und reichem Kunstschaffen über einen Zeitraum von rund 6000 Jahren hinweg.

7. - 20. Juni 2020, max. 14 Teilnehmende.

  • Impressionen
  • Unterkunft
  • Programm
  • Daten/Kosten
  • Anreise
  • Leitung

Neben diesen Impressionen findet sich bei Unterkunft weiteres Bildmaterial zu den Übernachtungsorten und bei Programm Details zu den Unternehmungen während dieser Reise.



Überdie Insel verteilt übernachten wir an fünf verschiedenen Orten: 2 Nächte im ehemaligen Kloster San Francesco in der Altstadt von Alghero, eine Nacht in der Cabras-Gegend im Hotel Sa Pedro, dann 3 Nächte im Sa Rocco in der Nähe des Iglesias-Gebirges im Süden, 2 Nächte in östlicher Hochebene im San Giorgio und 3 Nächte im L'Oasi hoch über dem Meer.


Detailprogramm der Kultur- und Wanderreise

Die jeweiligen täglichen Wanderzeiten betragen zwischen 2 und 3 Stunden. Am Morgenbuffet können sich die Teilnehmenden ein Lunchpaket für unterwegs nach eigenem Gusto zusammenstellen.

Sonntag: Anreise mit Zug bis Genua. Gegen Abend Bezug der Zweier-/Einer-Kabinen auf der Fähre (inkl. Dusche/WC) und Überfahrt nach Sardinien.

Montag: Ankunft der Fähre in Porto Torres an der Nordküste Sardiniens. Wanderung bei einem kleinen See in einer prächtigen Pinienlandschaft. Am Nachmittag Fahrt über Flughafen Alghero, wo die Flugreisenden zur Gruppe hinzukommen. Weiterfahrt nach Alghero mit Übernachtung im ehemaligen Kloster San Francesco inmitten der pittoresken Altstadt (2 Übernachtungen).

Dienstag: Küstenwanderung in traumhafter Landschaft bei Punta Giglio. Besuch des bekannten Weingutes Tenuta Sella e Mosca mit Degustation.

Mittwoch: Fahrt entlang der wilden Westküste und Besuch des malerischen Bosa. Besichtigung der Nuraghenkultstätte Santa Cristina und Weiterfahrt in die weite Seen-Landschaft von Cabras mit einer Übernachtung im Hotel Sa Pedra.

Donnerstag: Besuch des antiken Hafenortes Tharros und Wanderung am Meer. Fahrt zum Fuss des Iglesiasgebirges im Süden des Landes (3 Übernachtungen im Hotel Sa Rocca).

Freitag: Aufbruch zu einer anderen Welt: Auf einem vulkanischen Hochplateau von über 40 Quadratkilometer mit reicher Fauna und Flora wandern wir zu Wildpferden. Wir kennen die Orte, wo sie nach unserer Erfahrung mit hoher Wahrscheinlichkeit anzutreffen sind.

Samstag: Fahrt durch ein wildes Gebirge und Wanderung an der Costa Verde. Hintergründe zum sardinischen Bergbau und den Arbeiteraufständen anfangs des 20. Jh.

Sonntag: Fahrt Richtung Ostküste mit Führung durch eine Menhir-Kultstätte der Ozieri-Kultur. Weiterfahrt zu unserem Hotel San Giorgio auf einer einsamen Hochebene (2 Übernachtungen).

Montag: Wanderung durch üppige Wald- und Blumenpracht nach Ulassai mit Führung durch das eindrückliche Kunstschaffen von Maria Lai.

Dienstag: Fahrt nach Orgosolo, wo Dutzende von kunstvollen Wandmalereien (murales) die politischen Überzeugungen und Proteste der Einheimischen widerspiegeln. Weiterfahrt an die Ostküste zum Hotel L'Oasi hoch über dem Meer (3 Übernachtungen).

Mittwoch: Wanderung an der wilden Ostküste mit wunderschönen Badebuchten.

Donnerstag: Zu Fuss im Supramonte, einem Granitgebirge mit atemberaubendem Blick in die Weite des Landes. Anfahrt bis hoch ins Gebirge möglich, damit das Ziel zu Fuss in 1.5 Stunden relativ gut erreichbar wird oder ein längerer Halt an einer der schönen Zwischenetappen gemacht werden kann.

Freitag: Fahrt durch Gebirslandschaften nach Bitti und Besuch des Museums mit einem Einblick in die sardische Gesangskultur "canto a tenores". Weiterfahrt zum Nuraghensiedlung Su Romanzesu mit Führung, dann weiter nach Olbia, wo gegen Abend die Fähre nach Genua ausläuft (bzw. Flug ab Olbia in die Schweiz).

Samstag: Morgens Ankunft in Genua und Rückfahrt mit dem Zug in die Schweiz.

7. - 20. Juni 2020, max. 14 Teilnehmende.

Die Kosten für die Reise betragen ab Porto Torres bzw. Alghero/Olbia pro Person im DZ Fr. 2'860.- (Einzelzimmerzuschlag Fr. 35.- pro Nacht). Im Preis inbegriffen sind Unterkunft, Vollpension mit Frühstücksbuffet, individuelles Lunchpaket für unterwegs bzw. Mittagessen, mehrgängiges Abendessen (exkl. Getränke), sämtliche Ausflüge, Führungen, Eintritte, Leitung, Minibus.

An- und Rückreise nach Sardinien sind nicht in den obigen Kosten enthalten, da bei unseren Reisen immer auch eine individuelle Variante möglich ist. Möglich sind Anreisen mit Zug/Schiff oder Flug bzw. auch mit eigenem Fahrzeug.

Mit Zug und Schiff - ein gemütliches, erlebnisreiches Ankommen auf Sardinien: Am Sonntag, 7. Juni mit Zug nach Genua, abends Bezug der Zweier- bzw. Einerkabinen mit Dusche/WC, Ankunft in Porto Torres Montag Morgen; Rückfahrt mit Schiff ab Olbia am Freitag Abend, 19. Juni, Ankunft Genua am Samstag Morgen, Ankunft mit Zug in der Schweiz gegen Abend.

Mit Flug: Hinflug Zürich-Alghero am Montag, 8. Juni über Mittag. Rückflug am Freitag, 19. Juni ab Olbia.

Kosten/Buchung: Bei beiden Varianten ist mit Kosten von ca. Fr. 300 zu rechnen für Hin- und Rückreise zusammen. Gerne können die beiden Varianten auch über uns gebucht werden.

Unterlagen: Die Teilnehmenden erhalten detaillierte Unterlagen/Vorschläge zur An- und Rückreise sowie zur Reise selber.

Diese Reise kann direkt hier gebucht werden: » Buchungen

Anreise mit Zug/Schiff oder Flug, bzw. individuelle Anreise mit eigenem Fahrzeug:

Mit Zug und Schiff - ein gemütliches, erlebnisreiches Ankommen auf Sardinien: Am Sonntag, 7. Juni mit Zug nach Genua, abends Bezug der Zweier- bzw. Einerkabinen mit Dusche/WC, Ankunft in Porto Torres Montag Morgen; Rückfahrt mit Schiff ab Olbia am Freitag Abend, 19. Juni, Ankunft Genua am Samstag, Ankunft mit Zug in der Schweiz gegen Abend.

Mit Flug: Hinflug Zürich-Alghero am Montag, 8. Juni über Mittag. Rückflug am Freitag, 19. Juni ab Olbia.

Kosten/Buchung: Bei beiden Varianten ist mit Kosten von ca. Fr. 300 zu rechnen für Hin- und Rückreise zusammen. Gerne können die beiden Varianten auch über uns gebucht werden.

 

Diese Reise wird von Roman Günter geleitet, der dazu gerne weitere Auskünfte gibt:

Telefon Schweiz: +41-55-210 97 77

Telefon Italien: +39-366-433 02 54

Mail/Internet-Anfragen: » Anfragen