Startseite

Idee & Konzeption

Über uns


Übersicht Kulturreisen

  » Sizilien - gestern und
     heute: Kultur & Natur

  » Sardinien - Landschaft
     & Kunst in Symphonie

  » Piemont II - Kultur &
     Natur: Was uns nährt

  » Veneto II - Kultur,
     Wein & Kulinarik


Anfragen

Mitteilungen

Newsletter

Buchungen

Links

Kontakt/Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VENETO II - Kultur, Wein & Kulinarik

Genussreise von den Weinbergen im Veneto bis zur Mündung des Pos

Zwischen dem Hinterland von Verona und dem adriatischen Meer liegt eine der sehenswertesten Kulturlandschaften Italiens. Malerische Hügel wechseln mit fruchtbaren Ebenen, dort wo sich Veneto, Lombardei und Emilia Romagna so wunderbar ergänzen und mit drei geschichtsträchtigen Städten aufwarten: Padua, Mantua und Ferrara. Diese drei verbindet die Geschichte der Neuzeit im Geiste des Humanismus und der Renaissance, welche in der Architektur und Kunst auf eindrückliche Art erlebbar werden.

Auch kulinarisch hat diese neu zusammengestellte Venetoreise viel zu bieten. Drei Spitzenweingüter werden besucht: Cà dei Conti als innovativem Familienbetrieb, Tenuta Sant' Antonio als schönes Beispiel für eine gelungene Mischung neuer Kreationen und traditionellem Ausbau, dann das geschichtsträchtige Weingut Serego Aligheri von Masi übernommen im Herzen des Valpolicellas, wo sozusagen der Amarone und Ripasso erfunden wurde und wo schon Dante eine Zeit seines Lebens verbrachte.

Wir haben das Glück, wiederum in der Villa de Winckels zu wohnen und dort verwöhnt zu werden. Die Villa oberhalb Tregnago bietet einen ruhigen Rückzugsort für ein erholsames dolce far niente, anregende Gespräche und Tafelfreuden der Extraklasse. Vielseitigkeit und Abwechslung spielen auch auf den gemütlichen Wanderungen von 1 - 2 Stunden eine grosse Rolle - über liebliche Weinhügel unterwegs zu Schlösser, Villen und romanischen Kirchen mit ravennischer Mosaikkunst.

25. August - 1. September 2019, max 14 Teilnehmende.

  • Impressionen
  • Unterkunft
  • Programm
  • Daten/Kosten
  • Anreise
  • Leitung

Neben diesen Impressionen findet sich bei Unterkunft weiteres Bildmaterial zu Anwesen und Umschwung unserer Übernachtungsorte und bei Programm Details zu den Unternehmungen dieser Woche.



Wir wohnen auf dem Lande in der Nähe von Verona auf dem Anwesen der Villa de Winckels. Die Küche allein schon ist ein Erlebnis und der Weinkeller lässt keinerlei Wünsche offen.

Am reichhaltigen Frühstücksbuffet stellen sich die Teilnehmenden ein individuelles Lunchpaket für unterwegs zusammen und abends lassen wir uns von den Spezialitäten aus der Küche überraschen.


Für die letzten zwei Übernachtungen sind wir im neu renovierten Palazzo Beccari-Freguglia des 15. Jh., aus dem nun ein gelungenes Hotel (****) inmitten der Altstadt von Ferrara geworden ist.

Sonntag: Mit Zug bis Verona und am späteren Nachmittag Fahrt mit Minibus zur Villa de Winckels bzw. Anfahrt mit eigenem Fahrzeug - Willkommensapéro.

Montag: Wanderung durch die nahen Rebberge und Besuch mit Degustation auf dem Weingut Cà dei Conti.

Dienstag: Stadtwanderung durch Padua mit seinen herrlichen Plätzen. Besuch des prächtigen, ersten botanischen Gartens der Welt, gegründet von einer der ältesten Universitäten, wo auch Galileo Galilei gelehrt und geforscht hat. Zeit für eigene Entdeckungen.

Mittwoch: Wanderung im Valpolicella zum Ursprungsort des Amarone- und Ripassoverfahrens und Besuch des traditionsreichen Weingutes Serego Aligheri.

Donnerstag: Stadtwanderung in Mantua mit seinen grosszügigen Palästen und Plätzen. Die Stadt liegt am Fluss Mincio, der sie wie ein See umschliesst. Am späten Nachmittag Weindegustation bei der Tenuta Sant' Antonio.

Freitag: Wanderung in den Euganeischen Hügeln und Besuch von Ferrara mit zwei Übernachtungen im gelungen renovierten Palazzo Beccari-Freguglia aus dem 15. Jh. inmitten der Altstadt mit seinen Palazzi und verwinkelten Gässchen aus vergangenen Zeiten.

Samstag: Morgens etwas Zeit in Ferrara, dann Fahrt Richtung Po-Delta und kleine Wanderung. Besuch der Abtei Pomposa und einer der schönsten romanischen Kirchen mit wunderbaren Mosaikböden. Nach einem Abstecher zum schmucken 'Kleinvenedig' Comacchio Rückfahrt gegen Abend nach Ferrara.

Sonntag: Fahrt mit Minibus zum Bahnhof von Verona und Rückfahrt in die Schweiz.

25. August - 1. September 2019, Sonntag - Sonntag, max. 14 Teilnehmende.

Die Kosten betragen pro Person und Woche Fr. 1'960.- ab Verona. Im Preis inbegriffen sind Unterkunft im Zweierzimmer, Vollpension mit Frühstücksbuffet, individuelles Lunchpaket für unterwegs, mehrgängiges Abendessen (exkl. Getränke), Degustationen, Führungen, Eintritte, Leitung, Minibus; der Zuschlag für ein Einerzimmer beträgt Fr. 30.- pro Nacht. Bei sehr frühzeitiger Buchung der Zugfahrten kosten diese einen Bruchteil des Normalpreises (ca. Fr. 60.- für Hin- und Rückreise).

Die Teilnehmenden erhalten detaillierte Informationen zur Anreise mit Zug oder eigenem Fahrzeug und zur Woche selber.

Diese Woche kann direkt hier gebucht werden: » Buchungen

Zug von der Schweiz in etwa 5-stündiger Fahrt bis Verona, wo die Teilnehmenden empfangen werden oder Anreise mit eigenem Fahrzeug direkt zum Ferienort. Es stehen uns zwei Minibusse zur Verfügung. Bei frühzeitiger Buchung kostet die Bahnfahrt Zürich bzw. Basel nach Verona und zurück ca. Fr. 60.- pro Person. Die Teilnehmenden erhalten von uns die entsprechenden Informationen.

Diese Reise wird von Roman Günter geleitet, der dazu gerne weitere Auskünfte gibt:

Telefon Schweiz: +41-55-210 97 77

Telefon Italien: +39-366-433 02 54

Mail/Internet-Anfragen: » Anfragen